Barcelona – Kataloniens vibrierende Hauptstadt

Barcelona

Barcelonas Stadtwappen
Stadtwappen BarcelonaQuelle: Wikipedia User EbrencLizenz: CC

Die Hauptstadt der autonomen Region Katalonien ist mit etwas über 1,6 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Spaniens und die wohl schönste Hafenstadt am Mittelmeer. Sie fasziniert mit einer Vielfalt an Sehenswürdigkeiten, den unterschiedlichsten architektonischen Highlights und einem weltstädtischen Flair. Trotz der Größe ist Barcelona doch übersichtlich – fast alle Sehenswürdigkeiten lassen sich gut zu Fuß erkunden, ja die alten Viertel im Zentrum, das Barri Gotic, El Raval, El Born und La Ribera laden richtiggehend zu Spaziergängen ein.

Eine rege Bautätigkeit für die Olympischen Spiele 1992 hat die Stadt nachhaltig verändert und auch zu einer Öffnung in Richtung Meer geführt. So sind es nicht nur die alten Viertel mit den engen Gassen und gotischen Gemäuern, sondern auch die modernen Gebäude, die den Reiz der Stadt ausmachen. Nicht zu vergessen ist natürlich der katalanische Jugendstil, mit Antoni Gaudi als bekanntestem Vertreter, und seiner magischen Anziehungskraft für architektonisch interessierte Touristen.

Die berühmte Küche Kataloniens ist ein weiterer Grund die Stadt zu besuchen. Von bodenständig, deftig, über kleine feine Tapas und hin zu den abgedrehten Kreationen a la El Bulli gibt es ein breites Spektrum an Leckereien. Auch für die Abend und Nachtunterhaltung ist gesorgt. Angesagte, neue und coole Locations wie Ommsessions und Oven sind ebenso einen Besuch wert wie traditionsreiche Bars wie das Gimlet.

Stadtviertel in der Kurzvorstellung

Barri Gòtic, das gotische Viertel ist der älteste Teil der Stadt mit Überresten aus der römischen Antike. Das Gassengewirr wird von der Kathedrale gekrönt. Jede Menge kleiner Läden und Restaurants finden sich in den Gassen östlich der wohl bekanntesten Flaniermeile Barcelonas Las Ramblas.

El Born besteht ebenfalls aus einem fast unübersichtlichen Gassenlabyrinth in dem viele gut erhaltene Paläste aus dem 14. Jahrhundert zu finden sind. Unter anderem befindet sich das Museu Picasso und das Museu Textil verteilt über einige der schönsten Paläste.

La Ribera rund um den Mercat de Santa Catarina ist die verschlafene Schwester von El Born. Mit dem Palau de la Música Catalana findet sich hier ein Highlight des Jugendstil.

El Raval, einst heruntergekommen ist es das neue In-Viertel der Stadt. Hier boomt die Kunst mit den Kulturzentren MACBA und CCCB. Angesagte Bars, trendige Boutiquen und interessante kleine Hotels runden das Bild im Viertel um einen Teil der Universität ab.

L’Eixample wurde in den 1860-er Jahren als grosse städtebauliche Erweiterung von Barcelona geplant und gebaut. Ildefons Cerdà hatte den Wettbewerb für diese Erweiterung mit einem einfachen aber doch genialen Plan eines Rastermusters als eine Art von Ring um die Altstadt gewonnen. Als Besonderheit sind die Ecken der Bauquadrate abgerundet um der geplanten Strassenbahn bessere Kurven zu ermöglichen.

Die Nobeleinkaufsstrasse Barcelonas, der Passeig de Gràcia zieht sich von der Plaça de Catalunya quer durch l’Eixample bis nach Gràcia. Nicht nur die Einkaufsmeile auch die Ansammlung der Highlights des Modernismo wie der Sagrada Familia, des Casa Batlló und der Casa Milà zeichnen dieses Viertel aus.

La Barceloneta, das alte Fischerviertel hat durch den für die Olympischen Spiele 1992 ein zweites Leben bekommen. Strandleben, Bars und Restaurants zeigen sich entlang der Promenade zwischen dem alten Viertel und den neuen Bauten um den Peix d’Or.

Gràcia wird als quirliges und neues In Viertel auf dem Weg zu Gaudís Park Guell gerne übersehen. Jedoch gibt es in diesem einst unabhängigen Dorf viel zu entdecken und es ist entlang des Passeig de Gràcia leicht per Fuss oder mit dem Bus zu erreichen.

Montjuïc, der Hausberg Barcelonas bietet nicht nur eine wunderbare Aussicht über die Stadt sondern auch die sehenswerten Bauten der Weltausstellung von 1929 wie dem Barcelona Pavillon von Mies van der Rohe. Die Sportstätten und der einprägsame Funkturm von Santiago Calatrava für die Olympiade von 1992 sind ebenfalls hier zu finden.

Nützliche Informationen

Offizielle Webseite der Stadt: http://www.bcn.cat

Buchtipps für Barcelona auf SkyWombat.de

KML-LogoFullscreen-LogoQR-code-logoGeoJSON-LogoGeoRSS-LogoWikitude-Logo
Barcelona

Karte wird geladen - bitte warten...

Casa Battló: 41.391700, 2.164918
marker icon
icon-car.png Fullscreen-Logo KML-Logo
Casa Battló
Auf der Prachtmeile des Passeig de Gràcia sind einige Meisterwerke des katalonischen Jugendstils zu bewundern. Das Casa Battló ist davon ein Highlight und eines der bekanntesten Wohnhäuser Antoní Gaudís. Weiterlesen...

Comments are closed.