Auf dem Markt von Haria

Im Tal der tausend Palmen ist der Ort Haria. Samstag ist Markttag und die kleine Fussgängerzone verwandelt sich in ein munteres Treiben.
Im Schatten der großen Eukalyptusbäume finden Einheimische und Touristen lokal angebautes Obst und Gemüse, frische Backwaren, Käse und allerlei Kunsthandwerk. Im Gegensatz zum Markt in Teguise geht alles etwas ruhiger und kleiner zu.

Die Parkplatzsituation in den Strassen rund um den Markt ist nicht gerade einfach, hinter der Marktstrasse gibt es jedoch einen Parkplatz für die Markttage. Auf diesem findet sich meist noch ein Plätzchen. Ist das Auto abgestellt geht es mit wenigen Schritten auf den Kirchenvorplatz mit den ersten Ständen. An diesem Ende der Fussgängerzone sind die Gemüsestände. Frisches aus Lanzarote bereichert die Küche für Selbstversorger. Wir haben uns hier auch mit leckeren und riesigen Avocados eingedeckt.

Ein paar Schritte weiter hat ein deutscher Bäcker seinen Stand. Wenn man früh dran ist sollte man sich hier auf jeden Fall einen Kuchen, oder ein süßes Stückchen gönnen. Auch das Brot ist kein Vergleich mit dem was man sonst im Supermarkt auf der Insel bekommt. Entsprechend beliebt sind die Produkte und deswegen oft auch ausverkauft wenn man zu spät erst auf den Markt kommt.

Den Rest der Fußgängerzone haben Stände mit allerlei Krimskrams eingenommen. Besonders erwähnenswert ist nur noch der gute im Norden Lanzarotes aus Ziegenmilch, Kuhmilch oder einer Mischung hergestellte Käse. Zwei Cafés mit Stühlen und Tischen mitten auf der Marktstrasse laden noch zum Verweilen ein. Oft spielen gibt es hier auch noch ein wenig Livemusik.

In der Weihnachtszeit gibt es dann noch die begehbare Krippe zu bewundern. Sie ist eine der größeren ihrer Art auf Lanzarote.

 

icon-car.pngKML-LogoFullscreen-LogoWikitude-Logo
Haria

Karte wird geladen - bitte warten...

Haria 29.146728, -13.498250 Im Tal der tausend Palmen ist der Ort Haria. Samstag ist Markttag und die kleine Fussgängerzone verwandelt sich in ein munteres Treiben. Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.